Staatsfraktionsregelwerk

03.10.2020 03:47
#1
avatar

Staatsfraktionsregelwerk

1. Allgemeine Regeln

1.1 Beamte sind auch Beamte, wenn diese nicht im Dienst sind. Dementsprechend muss sich auch verhalten werden.
1.2 Nach dem Tod ist das vergeben oder durchgeben von Wanteds untersagt. Kein letzter "Funkspruch".
1.3 Personen dürfen ausschließlich nach Zusage bei einer Kontrolle oder beim Fassen einer gesuchten Person durchsucht werden.
1.4 Rearmen während Aktionen ist verboten.
1.5 Solltest du von einem Gangler / Zivilisten während einer Aktion getötet werden, ist es dir untersagt, dich zur Aktion zurückzubegeben.
1.6 Personenkontrollen in Safezones sind verboten. (Provokationen gegen Beamte werden administrativ bestraft.)

2. Warnungen

2.1 Aussprechen von Warnungen / Calls an einen gesuchten Spieler per Chat (Oder Sprachchat, sofern LabyMod VoiceChat vorhanden) sind der einzig gültige Weg.
- Der warnende User ist dafür verantwortlich, dass der angesprochene User in Reichweite ist.
- Ingesamt müssen drei Verwarnungen erfolgen, bevor der User angegriffen wird.
- Sollte der Angriff auf den gesuchten User bereits erlaubt sein, kann vorheriger Punkt ignoriert werden.
- Wenn der gesuchte User aus einer Aktion flüchtet, darf gleicher Punkt ebenfalls ignoriert werden.
- Sollte der gesuchte User nachweisen können, dass es Probleme mit den Calls des warnenden Users gab, so ist die Situation direkt zu beenden oder eine Entschädigung für den gesuchten User zu finden.
- Zwischen den Warnungen müssen mindestens 2 Sekunden gewartet werden, bevor eine weitere ausgesprochen werden darf.
2.2 Sollte eine gesuchte Person keine Calls erhalten haben, so ist ein Nachweis in Form eines Videos vorzulegen.
2.3 Das Warnen ist bei Aktionen nicht erforderlich.
2.4 Wenn sich Spieler vor dem Police-Department aufhalten, reicht es, die Person nur einmal zu warnen, bevor man angreift.

3. Waffennutzung

3.1 Im Dienst dürfen nur die Waffen verwendet werden, die man vom Staat gestellt bekommt.
3.2 Der Tazer darf nur verwendet werden, wenn sich eine Person den Befehlen eines Beamten widersetzt oder flüchtet.
3.3 Ist eine Person deutlich abwesend, muss ein AFK-Test durchgeführt werden, bevor man diese töten und festnehmen darf.
3.4 Der Tazer darf erst nach dreimaligem Verwarnen verwendet werden. (Außer der Täter flüchtet, dann darf er direkt verwendet werden.)
3.5 Sobald ein Kampf gestartet wurde, darf erst nach 10 Sekunden Waffenstillstand getazert werden.
3.6 Getazerte Spieler dürfen unter keinen Umständen attackiert werden.

4. Aktionen

xxx

4.x Fraktionsgebiet
- Das Gebiet jeder Fraktion ist sicheres Gebiet. Hier ist eine Bekämpfung nicht erlaubt. Ausnahme:
-- Wenn ein Fraktionsmitglied unter Angriff oder im Rahmen einer Wantedjagd zu seinem Ganggebiet flüchtet.
-- Wenn ein Fraktionsmitglied, dass an einer Aktion beteiligt ist in sein Ganggebiet flüchtet.


Projektleitung


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!