Fraktionsregelwerk

25.09.2020 15:16 (zuletzt bearbeitet: 27.09.2020 03:25)
#1
avatar

§1. Allgemeine Regeln

§1.1 Bewerbungen

§1.1.1 Jede Fraktion ist verpflichtet Mindestanforderungen für eine Aufnahme anzugeben. Diese Anforderungen dürfen vom Leader für einzelne Bewerber ausgesetzt werden.

§1.1.2 Sollte man einen Warn oder mehr haben, so wird die Erlaubnis eines Mitglieds der Administration benötigt, um sich bewerben zu dürfen.

§1.1.3 Es muss eine angenommene Bewerbung im öffentlichen Bereich des Forums zu finden sein, bevor der User invitet wird.

§1.1.4 Eine Bewerbung darf nur geschrieben werden, wenn man in keiner Fraktion ist.

§1.1.5 Eine Bewerbung darf frühestens nach 6 Stunden angenommen bzw. abgelehnt werden. (Ausnahme: Der Bewerber erfüllt nicht alle Bewerbungsvorraussetzungen).

§1.1.6 Eine Fraktion hat keine Berechtigung, für die Aufnahme eines Bewerbers in die Fraktion eine Gegenleistung zu fordern. (Geld, Items usw.)

§1.1.7 Eine zurückgezogene Bewerbung kann nachträglich nicht wieder geöffnet werden.

§1.2 Forum

§1.2.1 Jede Fraktion ist verpflichtet, eine aktuelle Memberliste im allgemeinen Forum zu führen.

§1.3 Leaderschaft

§1.3.1 Es ist strengstens verboten Geld aus der Fraktionskasse für den Eigenbedarf zu entwenden bzw. auch als Kredit zu nehmen. Dieses Geld ist nur für die Fraktion da!

§1.3.2 Es ist der Leaderschaft nicht gestattet, ohne triftigen Grund von ihren Fraktionsmitgliedern Geld oder andere Wertgegenstände zu fordern.

§1.3.3 Jeder Spieler, der in eine Fraktion invitet wird, muss sich regulär selbst im Forum mit dem eigenen Forenaccount beworben haben.

§1.3.4 Spieler dürfen weder zum Spaß invitet, noch uninvitet werden.

§1.3.5 Es ist verboten, Rank-Ups als Mittel zum Zweck zu missbrauchen, d.h. es ist verboten jemanden kurz zu befördern, um irgendetwas zu demonstrieren oder demjenigen etwas zu ermöglichen, das er sonst nicht könnte.

§2. Regeln für Böse Fraktionen

§2.1 Verhalten gegenüber Zivilisten

§2.1.1 Es ist nicht erlaubt bei einem Überfall die "Opfer" zu töten nur weil diese nichts geben können.

§2.2 Krieg

§2.2.2 Böse Fraktionen, die sich offiziell im Kriegszustand befinden, dürfen sich den Regeln entsprechen bekämpfen. Die Basen der Fraktionen sind aber, abgesehen von den angekündigten Stürmungen, sicheres Gebiet. Hier ist eine Bekämpfung im Sinne des Kriegszustandes nicht erlaubt.

§2.3 Bündnisse

§2.3.1 Mitglieder böser Fraktionen dürfen sich nicht mit Fraktionsfremden gegen eine andere böse Fraktion oder Beamte verbünden.

§2.3.2 Bündnisse mit Zivilisten sind nicht gestattet.

§2.3.3 Bündnisse zwischen bösen Fraktionen und Staatsfraktionen sind nicht gestattet.


Projektleitung


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!